:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
  :: Lifestyle, Technik, Umwelt
 
  :: Urlaub

«Die Zukunft des Segelsports»

  < zurück zur Übersicht

Die Schweizer Teams aus Genf und Oberhofen klassierten sich an der Sailing Champions League in Sardinien unter den Top Ten und zeigen sich vom Wettbewerb begeistert. Nächstes Jahr soll die Regatta-Serie auf drei Events ausgedehnt werden.

 

Die Fussball-Champions League gehört zu den grössten jährlich wiederkehrenden Sportereignissen und generiert jede Saison einen Milliarden-Umsatz. Gerade weil die Marke «Champions League» eine ungeheure Sogkraft hat, möchten auch andere Sportarten davon profitieren. Letztes Jahr fand in kleinem Rahmen erstmals die Sailing Champions League in Kopenhagen statt. Nach der erfolgreichen Premiere ging Mitte September in Porto Cervo auf Sardinien die zweite Ausgabe des noch jungen europäischen Segel-Wettbewerbes über die Bühne. Während dreier Tage kämpften 30 Teams aus 13 Ländern um Punkte. Die einzelnen Rennen dauerten jeweils eine knappe Viertelstunde, insgesamt wurden zwölf Flights mit jeweils vier Rennen gesegelt. Dabei hatten die Teams teilweise mit extrem starkem Wind zu kämpfen – das Fazit der Organisatoren fiel jedoch positiv aus: «Alles hat super geklappt und von den Teams haben wir viele gute Rückmeldungen erhalten », sagt Karolin Wehner, Medienverantwortliche der Sailing Champions League.

 

Artikel zum Downloaden: beaufort_championsleague_85_d.pdf (PDF, 513.42 KB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch