:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
 
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Zurück zur Natur

  < zurück zur Übersicht

Jahrhundertelang wurden in der ganzen Schweiz natürliche Flüsse in pfeilgerade Kanäle verwandelt, Ufer zubetoniert und Feuchtgebiete trockengelegt. Heute ist das Gegenteil angesagt: «Zurück zur Natur», so lautet das neue Credo der Gewässerschutzpolitik.

 

Stellen Sie sich vor, Sie wären ein Fisch. Sagen wir, ein Hecht. Sie wären ungefähr 70 Zentimeter lang, relativ unansehnlich und würden zufrieden in irgendeinem Schweizer Fluss leben. Wie alle Ihre Artgenossen würden Sie im Frühjahr jeweils zum Laichen eine überschwemmte Wiese aufsuchen, um dann sofort wieder in ihr ruhiges Schilf-Zuhause zurückkehren. Ein ganz normales, faules Hechtleben eben. Und dann kämen die Bagger… Die würden zuerst ein paar Tage viel Lärm verursachen, der Sie in den hintersten Winkel ihres Unterschlupfs triebe. Dann würden sie Ihr geliebtes Schilf ausgraben, Ihr heimisches Ufer zubetonieren, Ihre Laich-Wiese trockenlegen und sogar den Lauf ihres Flusses
ändern. Nach ein paar Wochen wäre alles vorbei. Kein Schilf mehr. Keine Wiese mehr. Kein Hecht mehr. Dafür ein gerader Kanal und eine Wiese, auf der man schon bald Gemüse würde anpflanzen können.

 

Artikel zum Downloaden: umwelt_renaturierung_d.pdf (PDF, 1.06 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch