:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
 
  :: Beaufort
  :: Urlaub

China im Marina-Fieber

  < zurück zur Übersicht

Regierungsstellen, Staatsunternehmen und private Entwickler treiben den Ausbau der Yachtindustrie Chinas voran. Milliarden Yuan fliessen in neue Marina-Projekte – eine neue Boombranche entsteht. Doch noch sind Schiffskäufer relativ rar und die bürokratischen Hürden für Freizeitskipper hoch.

 

 

In China lassen sich Immobilien mit angeschlossenem Yachthafen zwei- bis dreimal so teurer verkaufen wie solche ohne. Wohl deshalb verfügt das Riesenreich bereits über rund hundert Marinas. Obwohl nur eine Yacht auf eine Million Einwohner kommt, macht dies 1300 Yachten insgesamt. Denn sind Büros, Wohnungen und Läden am Yachthafen erst einmal verkauft, «werden die Häfen meistens nicht weiter bewirtschaftet, die Pontons verrotten und bald dümpeln die wenigen Yachten unbeaufsichtigt vor sich hin», erklärt Xavier Maurey, Marketingdirektor der Sanya Serenity Marina, einer luxuriösen Anlage, die noch dieses Jahr eröffnen soll.

 

 

Artikel zum Downloaden: tech_china_d.pdf (PDF, 1.55 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch