:: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
  :: Lifestyle, Technik, Umwelt
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Zurück auf Feld 1

  < zurück zur Übersicht

Seit Mitte Oktober trainiert Alinghi vor Ras Al Khaimah für den nächsten America’s Cup, der im Februar 2010 in den Vereinigten Arabischen Emiraten hätte stattfinden sollen. Hätte, denn ein neuerliches Gerichtsurteil untersagt Ras Al Khaimah als Austragungsort. Klarheit herrscht jedoch immer noch nicht – die bereits unendliche Geschichte erhält weitere Kapitel.

 

Schön warm ist es, in Ras Al Khaimah: 32 bis 37 Grad. Der Wind bläst, wie erwartet, mässig mit fünf bis zehn Knoten. Ideale Bedingungen also für den Superkat Alinghi 5, der am 1. Oktober per Frachtschiff eingetroffen ist. Die Alinghi-Basis steht soweit, es wird gesegelt. Alles nach Plan. Schliesslich soll der Showdown gegen BMW Oracle Racing in der zweiten Februarwoche 2010 über die Bühne gehen. Bereits ist auch der amerikanische Gegner mit einem kleinen, temporären Voraus-Team und einigen Material-Containern angekommen - allerdings noch ohne Schiff. Kaum liess sich nämlich Alinghi im Scheichtum nieder, klagte der Golden Gate Yacht Club (GGYC) gegen Alinghis Wahl des Austragungsortes - man fragt sich, wozu der Challenger überhaupt Material in den ­Orient schickte.

 

 

 

Artikel zum Downloaden: ac_feld1 (PDF, 1.24 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch